..  
 
Gut Neuensteden
 

 
Fohlen 2018
 
zurück zur Fohlenseite...
 
Stutfohlen, Rappe, geb. 04/2018
von Don Nobless - San Remo - Welt Hit II - Feiner Stern - Tiro - Vollkorn xx
Oldenburger Stutenstamm der Kateste (Nr. 123 nach Schridde)
 
 
Fotos folgen !!...
 

Wunderschönes und edles lackschwarzes Rappstutfohlen mit viel Elastizität und weiblichem Charme aus sporterfolgreichm Stutenstamm.

Vater Don Nobless ist ein Hannoveraner Hengst, der an Typbrillanz, Ausstrahlung und Habitus kaum zu überbieten ist. Sein wunderschönes arabisches Gesicht hat er dabei prägend an seine Nachkommen weitergegeben. Neben seiner Schönheit und seinen sehr guten Grundgangarten ist es aber insbesondere sein naturgegebenes Talent für die Versammlung, das ihn zur Ausnahmeerscheinung werden lässt. Seine Sportkarriere ist über jeden Zweifel erhaben. Er stand in den Finals des Bundeschampionats, des Nürnberger Burgpokals und des Louidor-Preises, den er als erst neunjähriges Pferd als überragender Dritter beendete. 2017 konnte er auf Anhieb internationale Grand Prix gewinnen und zu seinem ersten Nationenpreiseinsatz beim CHIO in Rotterdam kommen.
Vererbungsmäßig konnte Don Nobless 2017 mehrere Siegerstuten stellen, u. a. Daria, die Siegerstute der Herwart-von-der-Decken-Schau in Verden, die anschließend auch das hannoversche Reitpferdechampionat gewann. Des Weiteren stellte er im Herbst vier gekörte Hengste.

Muttervater San Remo macht mit hoch interessantem Dressurnachwuchs auf sich aufmerksam und wird von der FN mit einem Dressurzuchtwert von 137 im Turniersport und 139 in Jungpferdeprüfungen geführt. Erste Nachkommen sind auch bereits in S-Dressur erfolgreich. Er selbst beendete seinen 30-Tage-Test mit Höchstnoten und war im selben Jahr auch Dressurindexsieger bei seinem 70-Tage-Test mit über 151 Pkt., wobei 10 Teilnoten 9 und besser waren - darunter auch die für seine Grundgangarten und Rittigkeit. Fünfjährig bei den Weltmeisterschaften junger Dressurpferde in Verden gewann er, nur um Hundertstel vom Gold entfernt, die Bronzemedaille. Auf dem Bundeschampionat in Warendorf 2006 gewann er Einlauf- und Finalqualifikation mit den Traumnoten 9,1 und 9,4 und erreichte im Finale erneut den Bronzeplatz. Danach wurde er weiter gefördert und ist erfolgreich bis St.Georges Special.

Mutter Kara Sophie stammt aus dem bekannten Oldenburger Stutenstamm der "Kateste", aus dem das Olympiapferd Volturno (Otto Ammermann) und u.a. die gekörten Hengste Titus, Feinglanz und Sunday Boy stammen. Zweite Mutter Kara Su v. Welt Hit II stellte u.a. das erfolgreiche S-Dressurpferd Royal Rubin v. Royal Diamond und die Staatsprämienstute Kfar Saba v. Velvet Touch. Dritte Mutter Kiruna v. Feiner Stern stellte 10 sporterfolgreiche Turnierpferde, u.a. das bis M erfolgreiche Springpferd Pajazzo v. Pablo (LGS 4.077,00 €) und Der Kleine Prinz v. Depardieu siegreich bis M-Dressur. Aus der vierten Mutter Kateja III v. Vollkorn xx stammen die beiden S-Dressurpferde The Champion und The Supreme, beide v. Tiro. Kateja v. Manolete xx brachte u.s. das S-Vielseitigkeitspferd Viebig v. Vollkorn (Thies Kaspareit)

 

 
     
 
Stutfohlen
Don Nobless
Dancier
De Niro
Woodlander Dornröschen
Dimaggio
Kara Sophie
San Remo
Sandro Hit
Kara Su
Welt Hit II
 


   
   
     
   
     
     
   
     
 
www.Gut-Neuensteden.de/Fohlen2018_DonNobless_Sophie.htm